Hier spielt die Musik

 

In diesem Fall die Musik von Christoph Pagel und zwar am 3. Oktober in der Philharmonie in Berlin und am 7.10. in der Passionskirche. frau brandt freut sich ihn mit der Gestaltung seines Plakates  „EPR Awards und Konzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie“ zu unterstützen.

Erstmals in Berlin – 20 der weltweit besten Pianisten und Komponisten zeitgenössischer Klaviermusik treten am 3. Oktober im Kammermusiksaal auf.
Der Musiksender  Enlightened Piano Radio (EPR) ist eine vielbeachtete Instanz für aktuelle Klaviermusik in den USA und anderen Ländern, die auch für die Bildung verschiedener Charts herangezogen wird. Das Besondere daran ist die Kooperation der rund 180 Künstler, die auf diesem Sender gespielt werden.Die jährlichen Awards wurden unter anderem bereits in der Carnegie Hall (NYC) verliehen. Zum Tag der Deutschen Einheit 2018 kommt die Veranstaltung erstmals nach Deutschland.
Viele der 20 Künstler, die am 3. Oktober um 15:00 Uhr bei diesem Konzert auftreten, gastieren erstmals in Berlin. In ihren Heimatländern haben die meisten von ihnen schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen errungen und eine große Zahl von Fans. Sie gehören zu den besten Pianisten und Komponisten zeitgenössischer Klaviermusik weltweit.

Der einzige deutsche Künstler, der in diesem Jahr für einen EPR-Preis nominiert ist, ist  Christoph Pagel aus Berlin. Er schreibt und spielt Klaviermusik zwischen George Winston und Ludovico Einaudi. Sein Album StadtStille ist  nominiert in der Kategorie Album des Jahres, die beiden Konkurrenten in dieser Kategorie sind ein Spanier und eine Amerikanerin.

 



Kommentare sind geschlossen.